Suchen
StartseiteMagazinThe Greatest Plus Size Show - Fräulein Kurvig Gala 2019

The Greatest Plus Size Show - Fräulein Kurvig Gala 2019

Ein Artikel von   Christiane  christiane-seitz

Begeisterungsstürme im Cirkus Probst

2019 fand die Wahl zur Fräulein Kurvig - Deutschlands schönste Kurven in einer außergewöhnlichen Location statt: einem Zirkuszelt! Fashionshows mitten in der Manege, die Wahl zur Fräulein Kurvig & Mister Big, begleitet von starken Choreos der "Greatest Showgirls" Big Twisters, beeindruckenden Einlagen von Zirkusartisten und Sängern, herzergreifende Preisverleihungen: das war ein Abend in Krefeld, der noch lange in den Köpfen der Besucher bleiben wird.

Kurz und prägnant: Die Gewinner der Fräulein Kurvig Gala 2019

Fräulein Kurvig 2019: Celina Mayer

Vize Fräulein Kurvig 2019: Shannon Kabisch

Drittplatzierte Fräulein Kurvig 2019: Jennifer Stüber

Mister Big 2019: Sascha Thede

Big Twisters Gewinnerin 2019: Eugenia Diarra

Fräulein Kurvig Award Diversität: Ricardo Simonetti

Fräulein Kurvig Award Persönlichkeit: Sabine Pfeifer

Fräulein Kurvig Award Vorbild: Miyabi Kawai

Voice Aid Social Award: Melanie Hauptmanns

Spannende Zahlen:

  • 700 Besucher der Gala
  • 2354 Bewerbungen
  • 100 Casting-Teilnehmer
  • 33 Finalisten

Zum Anschauen: Ein Abend in Bildern

Detailgetreu: Unsere Eindrücke der Fräulein Kurvig Gala 2019

Das war wirklich mal etwas anderes - In diesem Jahr haben sich Melanie Hauptmanns und ihr Team selbst übertroffen, schon alleine die innovative Idee, Fashion & Diversity mit der aufregenden Atmosphäre eines Zirkuszeltes zu kombinieren, spricht Bände. Wer hat schließlich sowas schonmal gesehen?

Die 33 Finalisten zeigten wie jedes Jahr zur Gala der Fräulein Kurvig aktuelle Mode, diesmal wurden sie aber begleitet von Artisten, Künstlern & Clowns - und richtigen Stimmgewalten in einem effektvollen Lichtkonzept - inklusive mehrmaligem Konfettiregen für das Publikum. Es gab die kompletten 4,5 Stunden über immer etwas Neues zu bestaunen, zu lachen, zu entdecken - Langeweile war hier wirklich fehl am Platz.

Die große Eröffnungsshow

Schon der Beginn der Veranstaltung war wegweisend: Melanie Hauptmanns als Zirkusdirektorin eröffnete selbst mit den Kandidaten zusammen in einer großen Choreo den Abend - inklusive Trapezauftritt der Initiatorin selbst - man hatte ein bisschen das Gefühl, Teil eines riesigen Show-Events zu sein, wie sie bspw. in Las Vegas stattfinden. So viel Kraft und Power würdigte auch das Publikum mit großem Applaus.

Im Anschluss daran wurde direkt der erste Award verliehen: Für das Engagement in Puncto Diversität wurde Ricardo Simonetti ausgezeichnet, der selbst leider nicht vor Ort war, sich aber per Video-Botschaft ausführlich bedankte und für Diversität stark machte.

Die Fashion-Shows

Über den Abend verteilt, waren die Kandidaten aller Kategorien immer wieder in den unterschiedlichsten Outfits und mit toll inszenierten kleinen Choreos zu sehen - egal ob tanzend oder in einer kleinen Geschichte.

Für Highlights sorgte Clown Antonio immer wieder zwischendurch:

Ob im Handstand über eine freiwillige Dame aus dem Publikum laufend oder das Bewerfen des Publikums mit Popcorn - die Lacher waren immer wieder auf seiner Seite und sorgten für auflockernde Momente.

Aber auch die anderen Artisten standen dem in Nichts nach - gerade Alexia Caselly mit ihren Künsten am römischen Ring wusste uns zu faszinieren.

Paprika

Los ging es mit Paprika, die mit gedeckten Tönen und vielen, geschickt inszenierten Glitzerelementen punkten konnten.

Im Verlauf des Abends präsentierte sich Paprika erneut - diesmal aber mit den [Big Twisters] Kandidatinnen, einer Drag-Queen und sehr modernen Stücken, die sich figurbetont, tailliert und kürzer geschnitten zeigten.

Große Statement-Prints, die Kombination aus roten Farbtönen und Denim - und coole Key-Pieces, wie die toll geschnittenen Biker-Jacke, begeisterten uns.

Fräulein Kurvig 2019 Wundercurves Paprika
Fräulein Kurvig 2019 Wundercurves Paprika
Giorgio Capone Wundercurves Fräulein Kurvig 2019

Sophia Curvy & Maxfort

Nun kamen auch die Männer ins Spiel. Sophia Curvy und Maxfort sind italienische Labels, die gezeigten Stücke spielten viel mit Schwarz/Weiß-Kombinationen und gedeckten Tönen, hier konnten wir Looks für den Alltag entdecken, die legere Schnittführung verspricht Gemütlichkeit. Untermalt wurde der Walk von DSDS-Berühmtheit Mark Richter - oder wie viele auch sagen würden: Dem deutschen Tom Jones, dessen Stimme wirklich enorme Kraft hat.

Giorgio Capone

Zum Schmunzeln konnten uns die Mister Big Kandidaten auch bei der Fashionshow von Giorgio Capone bringen. In schicken Hemden und Jackets flirteten die Jungs mit dem Publikum - und gerade der Zweitplatzierte Florian konnte mit einem wirklich beeinruckenden Hüftschwung punkten.

Luna Largo

Dann wurde es sportlich - die Big Twisters lösten mit ihrer Tanzchoreo, die vor Energie und Selbstbewusstsein nur so strotzte, wahre Begeisterungsstürme aus - und sowohl das präsentierte Athleisure Modell als auch der schicke Rock unseres Lieblingslabels, das sich auf Mode speziell für Lipödem und Lymphödem-Betroffene spezialisierte, hielt den energetischen Bewegungen mit Bravour stand - Praxistest bestanden, würden wir mal sagen!

Snag Tights

Ein wahres Highlight war die Fashionshow von Snag Tights. Im Gegensatz zu Barbara Schönebergers Auffassung, Männer sollten bei männlichen Dingen bleiben, bewiesen unsere Mister Big Kandidaten in der Manege, dass auch Männer definitiv Strumpfhosen tragen können. Unterstützt von dem androgynen Model Veit und Fräulein Kurvig 2018 Kea und Mark Richter als erneutem musikalischen Live-Act, präsentierten die Kandidaten die farbenfrohen Strumpfhosen. Passend zum Thema noch ein kleines Geheimnis: Es dauert nicht mehr lang und Ihr könnt Eure nächste Snag Tights auch bei Wundercurves ergattern! Psst!

BE COOL

Ein bisschen aus dem Rahmen fiel das Label BE COOL, handelt es sich bei dem präsentierten Produkten schließlich nicht um Mode - sondern um Kühltaschen. Kein leichtes Thema - aber die Mister Big Kandidaten mit ihren Begleiterinnen erzählten tolle kleine Paar-Geschichten, sogar ein kleiner Heiratsantrag beim inszenierten Picknick war Teil des Programms.

Yoek Wundercurves Fräulein Kurvig 2019

Yoek mit den Fräulein Kurvig Classics

Yoek

Auch das niederländische Label Yoek war mit von der Partie. Hier wurde es designtechnisch lebhaft: viel Mustermix, aber mit figurformenden Designs, Zweiteiler im Karo-Look sowie verschiedene Schwarze Kleider prägten die Show. Begleitet wurden die Kandidatinnen von einer Hulla Hupp-Artistin.

Vollkommen Braut

Romantisch wurde es dann mit der Hochzeitsmode von Vollkommen Braut. Das Team brachte, musikalisch unterstützt durch Louisa Yalden, enorm viele verschiedene Schnittvarianten in die Manege - eine schöner als die andere. Das erfolgreiche Hamburger Hochzeitsgeschäft weiß sowohl mit eigenen Kreationen als auch mit Fremdmarken immer wieder zu begeistern. Das ganze Szenario mit den verschiedenen Posen der Kandidatinnen erinnerte an Frozen. Niedlich wurde es zum Schluss mit den kleinen Blumenmädchen, die natürlich - wie sollte es anders sein - die Bräute mit einem Rosenblätter-Regen aus ihrer Starre erlösten.

Yesta

Mit Yesta bekam das Publikum Basic-Looks in gedeckten, dunklen Tönen zu sehen, die aber auch bei viel Bewegung punkten konnten: Denn die Big Twisters tanzten wieder ordentlich los - das konnte aber selbst den schicken Blazern und Jacken nichts anhaben.

Star Night Plus und SPG Woman

Richtig festlich wurde es dann zum Abschluss mit der Abendmode von Star Night Plus und SPG Woman - Stilvolle Abendkleider, unterstützt durch die Herren in Giorgio Capone Looks, rundeten den Abend ideal ab - nun konnten es auch alle nicht mehr erwarten, endlich zu erfahren, wer das große Rennen um die Wahl zur Fräulein Kurvig - Deutschlands schönste Kurven und Mr. Big gemacht hat.

Star Night Plus bietet Abendmode von Größe 48-58 an und setzt auf eine große Farb- und Materialauswahl. Mit eingearbeiteten Miedergürteln und einer Vielzahl an Schnittvarianten bieten sie eine große Vielfalt. Mit SPG Woman werden kurvige Frauen mit den Konfektionsgrößen 42-60 glücklich - einzigartig, stark und originell sind die schicken Stücke aus Barcelona.

Die Award-Gewinner der Fräulein Kurvig Gala 2019

Sabine Pfeifer - Award Persönlichkeit

Schauspielerin Sabine Pfeifer, bekannt aus der Lindenstraße, bekam den Preis für ihre Persönlichkeit. In ihrer ergreifenden Rede machte die 39-Jährige klar, dass sie nichts von dem Instagram-Hype und all den inszenierten Bildbearbeitungen hält. Jeder ist schön, genau so wie er ist, und hat es nicht nötig, sich durch Filter und übertriebene Schminke zu verstecken und verändert darzustellen. Wir sind alle individuell und das ist auch gut so!

Miyabi Kawai - Award Vorbild

Den Preis für ihre Vorbildrolle bekam Miyabi Kawai von dem androgynen Model Veit Alex überreicht, der selbst mal als Praktikant bei Schrankalarm hinter die Kulissen blicken durfte. Seit 20 Jahren behauptet sich die Powerfrau u.a. als Modedesignerin, PR-Agentin, Modelbookerin, Stylistin, Beraterin und Autorin - und beeinflusst und inspiriert damit viele Menschen unserer Generation. Sie steht kontinuierlich in der Öffentlichkeit - was nicht immer leicht ist, nachdem sie vor kurzer Zeit einige Kilos verlor, musste auch sie mit Kritikern umgehen, die ihr vorwarfen zu schlank zu sein - ein Unding - wann sieht die Gesellschaft endlich ein, dass Lob und Kritik zum Thema Abnehmen einfach überflüssig ist? Miyabi selbst zeigte sich berührt und begeistert von dem Fräulein Kurvig Award. Sie erhielt auf der Gala ihren ersten richtigen Preis, zählt man Teilnahmeurkunden auf Sportveranstaltungen nicht mit, und gab dem Publikum eine Menge mit auf den Weg: Sie selbst sieht sich weder als Vorbild noch als Leitbild, wie sie es auch in ihrem Buch beschreibt, gibt es für Selbstliebe und Selbstakzeptanz kein Rezept, keine Masterwerkzeuge - Das Geheimnis zur Selbstzufriedenheit liegt darin, dem äußeren Druck nicht nachzugeben, aufzuhören, allem neuen, allen Tipps nachzurennen zu versuchen - Es ist ganz klar: Frauenkörper sind nicht dazu gedacht, immer gleich zu bleiben und sich nicht zu verändern. Und niemand hat uns zu sagen, was wir zu tun oder zu lassen haben - Wir müssen gar nichts, weder abnehmen, noch bestimmte Schnitte nicht tragen, noch uns verstecken. Wir können aber - wenn wir wollen - und dazu zählt auch Veränderung. Was wichtig ist, um voranzukommen, ist ein entspannter, freundlicher Blick auf sich selbst und die Umwelt, Nachsicht vor allem - und Inklusion einfach in allen Bereichen - auch in der Mode. Aus dem Grund ist sie auch dafür, dass Kollektionen bitte irgendwann wirklich kleine und große Größen abdecken - natürlich mit anderen Schnitten, aber mit demselben Vibe, denselben Designs - nur für größere Figurformen genauso optimiert wie für die Kleinen - und das können auch wir von Wundercurves einfach nicht erwarten!

Voice Aid Social Award - Melanie Hauptmanns

Die große Überraschung des Abends war der allererste Social Award von Voice Aid - der an die Initiatorin des Abends selbst ging - wovon sie genauso überrascht wurde wie das Publikum! Bei der Voice Aid Association handelt es sich um eine junge Charityorganisation, die eine weltweite Cummunity aufbauen wollen, die sich den großen Themen unserer Zeit widmen sollen wie Nachhaltigkeit, Humanität und Umweltschutz. Ohne es bewusst in den Vordergrund zu rücken, lebt Melanie Hauptmanns gemeinsam mit der stetig wachsenden Fräulein Kurvig-Familie Diversität schon seit so vielen Jahren - weil es einfach selbstverständlich ist. Sie und ihr aktuell 27 Mann großes Team stellen seit Jahren einen festen Bestandteil der Plus Size Szene da und stehen auf für kurvige Frauen und Männer - und das mit enormer Lautstärke und Aufsehen! Wir freuen uns sehr, dass das an diesem Abend endlich einmal mit einem Preis gewürdigt wurde - und können das kommende Jahr nicht erwarten - was wird sich das Team und Fräulein Kurvig - Deutschlands schönste Kurven nur für das nächste Jahr überlegen? Wir halten Dich auf dem Laufenden!