Suchen

7 Styling Tipps für kräftige Beine

Ein Artikel von   Stefanie  stefanie-fissel

Figurberatung mit Wundercurves für kräftige Beine

Unsere Styling Tipps und Shopping Ideen zeigen Dir genau, welche Hosen, Kleider und Röcke für „dicke“ Oberschenkel und kräftige Waden geeignet sind und Dich schlanker wirken lassen. Unser wichtigster Tipp: Plus Size Mode soll Spaß machen, es geht also nicht darum, etwas zu verstecken, sondern Vorzüge hervorzuheben.

1. Die richtige Hose für kräftige Beine

Gerade bei dicken Oberschenkeln und kräftigen Waden kann der richtige Schnitt wahre Wunder bewirken. Im Grunde sind die Empfehlungen gar nicht so anders, wie die für breite Hüften: Hosen, die im Hüftbereich weiter sind, bieten meist auch im Oberschenkelbereich genügend Stoffweite.

  • Paperbag-Hosen sind perfekt für Dich, wenn Du eine schmale Taille und einen langen Oberkörper hast. Typisches Merkmal ist der angesetzte gekräuselte hohe Taillenbund (Papiertüteneffekt!), oft mit Bindegürtel.

  • Keine Angst vor Bundfalten! Sie kaschieren Hüftgold UND Oberschenkel perfekt, da sie im ganzen Hüft- und Schenkelbereich Mehrweite bieten. Unschön ist es allerdings, wenn die Falten aufklaffen. Im Zweifelsfall die Hose dann lieber eine Nummer größer nehmen und in der Taille einfach mehr raffen.

  • Hosen in Zigarettenform sind gut, wenn Du es am Bund und Bauch eher glatt magst. Die Zigarette ist gleichbleibend schmal von oben bis unten und umspielt das Bein ganz leicht.

Lieblingstipp für den Hosen-Schnitt:

Bei den Hosenbeinen solltest Du immer darauf achten, dass der Schnitt konisch verläuft, also die Hose zum Saum hin enger wird. Deine Beine wirken insgesamt schlanker und auch länger, wenn das Hosenbein zu den Fesseln hin schmaler wird.

Finde tolle Zigarettenhosen und Bundfalten-Hosen in unserem Shop:

ASOS DESIGN – Sassy – Beschichtete Zigarettenhose mit hohem Bund in Rosa
ASOS DESIGN
ASOS DESIGN – Sassy – Beschichtete Zigarettenhose mit hohem Bund in Rosa
41,95
Ulla Popken Hose, Schlangendruck, konisches Bein, Galonstreifen - Große Größen in multicolor
-20%
Studio Untold
Ulla Popken Hose, Schlangendruck, konisches Bein, Galonstreifen - Große Größen in multicolor
49,9939,99
7/8-Bundfalten-Hose DAY.LIKE mehrfarbig
DAY.LIKE
7/8-Bundfalten-Hose DAY.LIKE mehrfarbig
119,95

Zusätzliche Tipps zum Hosenkauf:

Frau mit schwarzer Hose und talliertem grau kariertem Blazer
  • Greife zu Materialien, die dicht und fest sind! Sie haben bis zum gewissen Grad auch einen Shapeffekt und Cellulite-Dellen zeichnen sich nicht so leicht ab.

  • Ein kleiner Elasthan-Anteil ist oft von Vorteil, schon allein für den Tragekomfort und aus Bequemlichkeitsgründen. Zu viel Elasthan kann aber zum Ärgernis werden: Manche Stretchmaterialien weiten sich durch Körperwärme und Bewegung dermaßen schnell und viel, dass die Hose schon nach kürzester Zeit permanent rutscht.

  • Schaue bei Hosen und Jeans bewusst nach Plus Size Labels und Spezialisten wie Luna Largo, was die Passform angeht! Oder prüfe, ob es von Deiner Lieblingsmarke eine Zweitlinie für Curvies gibt. Die Schnitte sind anders: Im Oberschenkelbereich werden ein paar Zentimeter Stoff dazugegeben.

Lieblingstipp zum Hosenkauf:

Achte auf Begriffe wie "comfort fit" oder "relaxed fit". Meistens benutzen Hersteller solche Bezeichnungen, um einen Schnitt zu beschreiben, der an den Beinen mehr Stoff gibt.

  • Querfalten müssen nicht sein! Egal ob Bundfaltenhose oder Slim Fit. Wirft die Skinny Jeans an den Beinen eine unschöne Querfalte nach der anderen, dann ist entweder die Größe falsch oder die Marke einfach nicht Deine, suche weiter!

  • Nimm zwei! Bis Du eh ein Hosenmädchen und hast Du die ideale Hose oder Jeans gefunden, die sitzt, als sei sie Dir persönlich auf den Leib geschneidert worden, dann kaufe gleich zwei. Zweimal dieselbe oder zumindest das gleiche Modell in zwei Farben. Du wirst Dich später ärgern, wenn Du es nicht getan hast. Denn Hersteller ändern leider in Blitzgeschwindigkeit Modelle und Passformen.

  • Kurze Hosen sind ein Kapitel für sich. Ähnlich wie beim Minirock kann “ohne” Stoff natürlich nicht viel kaschiert werden. Zudem stehen Deine Beine in Shorts und Bermudas mehr im Fokus.

Hosengerüchte für kräftige Beine

Gerücht 1: Lange Hosenbeine sind vorteilhaft

Ein Gerücht, das sich hartnäckig hält, aber falsch ist: Je länger das Hosenbein, desto länger wirkt das Bein. Das Gegenteil ist der Fall: Eine knöchellange Hose verlängert das Bein optisch, verglichen mit einer bodenlangen Version.

Tipp: Probiere es aus. Stelle Dich vor den Spiegel und krempele ein Hosenbein bis zum Knöchel hoch und vergleiche “lang zu kurz”. Welches Bein wirkt länger und schmaler?

Gerücht 2: Frauen mit kräftigen Beinen sollen zur Palazzo- oder Marlenehose greifen

Die Palazzo- oder Marlenehose ist entgegen landläufiger Meinung - übrigens auch vieler Stilratgeber - gerade nicht das Gelbe vom Ei für Dich. Auf den ersten Blick vielleicht unverständlich, da sie die Beine oben und unten weit umhüllt, was ja eigentlich schmeichelnd sein müsste.

Der weite Saum ist das Problem: Du nimmst Dir in Deiner Gesamtsilhouette Deine Form, Deine Kurven. Optisch wirkt es, als ob Deine Hüfte auf zwei gleichbreiten Säulen thront. Den Effekt vermeidest Du mit einem schmaler zulaufenden Saum.

Hier mal ein Vergleich, Marlenehose vs. konische Form - beide Varianten haben ihren ganz eigenen Charme und sehen toll aus, man erkennt aber deutlich beim Blick auf die Bein-Enden den optischen Unterschied:

Die perfekte Jeans für kräftige Beine

Im Jeansbereich gibt es eine Fülle von Schnitten, die ideal für Dich sind: Dank des immer noch anhaltenden 80er Jahre Moderevivals findest Du die Karottenform in vielerlei Varianten in den Shops. Die Mom-Jeans ist so ein Beispiel, weit am Schenkel, schmal am Saum. Für Modemutige gibt’s eine besondere Ausprägung, sogenannte Slouchy-Jeans oder Balloon-Formen, die im Oberschenkelbereich noch weiter geschnitten sind.

Achte also auch bei Jeans auf die konische Form: Oben weit, unten schmal. Hersteller bedienen sich auch hier gerne Stichwörtern wie "comfort cut", "relaxed fit", etc. um darauf hinzuweisen, dass die Jeans am Bein weiter geschnitten ist.

Kurz & Knackig: Vorteilhafte Schnittformen:

  • Karottenjeans, Slim fit Jeans (im "comfort cut", "relaxed fit", etc)

  • Mom Jeans (eher für dicke Oberschenkel und dünnere Waden)

  • Slouchy Jeans, Balloon Jeans

Hier findest Du verschiedene Jeans mit unseren Lieblingsschnitten für kräftige Beine:

Ulla Popken Mom-Jeans, lässig weit, 5-Pocket - Große Größen in blue denim
Studio Untold
Ulla Popken Mom-Jeans, lässig weit, 5-Pocket - Große Größen in blue denim
59,99
In The Style Plus – Exklusive Ballon-Jeans mit Bundfalten und blauer Acid-Waschung
In The Style Plus
In The Style Plus – Exklusive Ballon-Jeans mit Bundfalten und blauer Acid-Waschung
43,99

2. Setze auf Kleider und Röcke!

Hosen für dicke Oberschenkel und Waden

Kleider und Röcke haben einen entscheidenden Vorteil gegenüber Hosen: Deine Beinform wird komplett außer Acht gelassen. Lediglich Bodycon-Kleider und hautenge Stretchröcke solltest Du meiden, alle anderen Varianten eignen sich perfekt, um kräftige Oberschenkel zu umspielen.

Ideal bei fülligen Oberschenkeln sind Rock- und Kleidvarianten, die ab Hüfte weit geschnitten sind.

Ihr habt die Qual der Wahl: Röcke in A-Linie sind super für Dich. Wenn Du eine schmale Taille hast, natürlich auch Glockenröcke im 50s Style. Bei Kleidern hängt die Empfehlung zusätzlich wieder davon ab, welchen Figurtyp Du hast. Geht es bei Dir Richtung "Sanduhr" oder "Birne", greife zu weit schwingenden Wickelkleidern oder A-Linien. Bauchträgerinnen (“O”) sind mit Empire-Linien oder Oversized-Schnitten gut bedient.

Die Saumweite macht's…

Die Länge ist gar nicht mal so ausschlaggebend, denn alle Rock- und Kleidempfehlungen haben ja eins gemeinsam: Eine große Saumweite. Ob knielang, Midi oder Maxi, Deine Beine wirken immer schmaler durch die weiten Stoffbahnen, die sie umschmeicheln. Lediglich der superkurze Mini kann nicht kaschieren, denn er legt ja einen Großteil des Oberschenkels frei…

Diese Kleider und Röcke zaubern Dir eine traumhafte Silhouette:

Wickelkleid
bpc selection
Wickelkleid
36,99
Ulla Popken Jeans-Rock, ausgestellt, Elastikbund - Große Größen in darkblue
Ulla Popken
Ulla Popken Jeans-Rock, ausgestellt, Elastikbund - Große Größen in darkblue
49,99
Ulla Popken Kleid, Jersey, Empireform, V-Ausschnitt, Halbarm - Große Größen in multicolor
Ulla Popken
Ulla Popken Kleid, Jersey, Empireform, V-Ausschnitt, Halbarm - Große Größen in multicolor
79,99

3. Strumpfhosen & Co: Das richtige Drunter für kräftige Beine

Ja sie ist vielleicht nicht die bequemste Begleiterin, aber ein wirklich effektiver Stylingtipp für kräftige Beine unter Röcken und Kleidern: Die Strumpfhose. Feste Strumpfhosen in großen Größen geben Taille, Hüfte, Oberschenkel und dicken Waden Form und halten Dellen von Cellulite am besten in Schach; blickdichte verwehren zusätzlich den Anblick auf Äderchen & Co. Im Winter kannst Du die praktischen Helfer auch unter Deiner Lieblingsjeans tragen.

Werde zum Kleidermädchen, gerade im Sommer!

Gerade in der warmen Jahreszeit scheuen viele von Euch Röcke und Kleider. Zu unrecht. Klar, dicke Strumpfhosen sind zu warm, aber wie stattdessen das unangenehme Wundreiben der ungeschützen Innenschenkel verhindern, mit dem fast alle Frauen mit kräftigen Oberschenkeln zu kämpfen haben? Zum Glück gibt’s da unzählige Lösungen, schaut mal in unseren Ratgeber zum Thema Oberschenkelreiben! Denn, es geht einfach nichts über ein kühles Lüftchen unterm Flatterkleidchen bei 30 °.

ASOS DESIGN Curve – Super elastische Strumpfhose mit Jive-Ziernaht hinten in Schwarz
ASOS Curve
ASOS DESIGN Curve – Super elastische Strumpfhose mit Jive-Ziernaht hinten in Schwarz
9,55
Miederhose
Wäschepur
Miederhose
37,99
Radlerhose
myMo ATHLSR
Radlerhose
59,95

Lieblingstipp zu Strumpfhosen:

Die englische Firma Snagtights hat es sich zur Aufgabe gemacht, gut sitzende und vorallem bequeme Strumpfhosen zu produzieren: Also Strumpfhosen, die nicht rutschen, aber trotzdem weich genug sind, dass man sie gerne den ganzen Tag trägt. Besonders für kräftige Beine sind sie perfekt: Die Strumpfhosen sind so geschnitten, dass sie mit größeren Größen nicht nur länger werden, sondern auch breiter! Snagtights hat auch einen eigenen Online Shop.

4. Blick auf den Oberkörper lenken

Hosen für dicke Oberschenkel und Waden

Ablenkung ist in der Figurberatung oft ein geeignetes Mittel, um Dich schlanker wirken zu lassen. Durch ein interessantes Muster oder einen außergewöhnlichen Schnitt mit Drapierungen am Oberteil lenkst Du den Blick weg von den Oberschenkeln hin zu Deinem Oberkörper.

Dieser Styling Tipp bei kräftigen Beinen in unserer Figurberatung läuft ganz nach dem Motto: Betone an Deiner Figur, was Du am besten findest!

Präsentiere Deine Schultern! Nackte Schultern sind subtil sexy und der Blusen mit Carmen-Ausschnitt oder Kleider mit Cut-Outs an den Schultern sind sowohl bei schlanken Damen als auch bei molligen der Renner.

Auch raffinierte Lösungen für Dein Dekolleté sind eine tolle Option: Verzierungen oder eine interessante Ausschnittform lenken den Focus "nach oben". Dann natürlich das unermessliche Thema Schmuck und Accessoires

5. Farben und Muster nur am Oberkörper

Hosen für dicke Oberschenkel und Waden

Hosen und Röcke in dunklen Farben kaschieren gekonnt, denn dunkel tritt zurück, hell verbreitert. Waschungen an den Oberschenkeln tragen leider auf und mogeln Deine Figur nicht schlanker, sondern dicker als Du eigentlich bist.

Und auch wenn mollige Frauen sich oft vor Mustern scheuen: Mustermix und Colorblocking sind angesagter denn je und betonen ganz wunderbar Deinen Oberkörper. Nur bei großflächigen Mustern auf Rock und Hose solltest Du vorsichtig sein, dasselbe gilt für glänzende Materialien, denn Glanz plustert optisch auf…

Beispiele für tolle gemusterte und ausgefallene Oberteile, die den Focus nach oben lenken:

Ulla Popken Sweatshirt, geblümt, Blusensaum, Glitzernähte, Langarm - Große Größen in marine
-20%
Ulla Popken
Ulla Popken Sweatshirt, geblümt, Blusensaum, Glitzernähte, Langarm - Große Größen in marine
49,9939,99
Shirt dekorativem Cut-out Gerry Weber mehrfarbig
-28%
Gerry Weber
Shirt dekorativem Cut-out Gerry Weber mehrfarbig
49,9935,95
Ulla Popken Bluse, Polka Dots, oversized, Halbarm, selection - Große Größen in hellrot
Ulla Popken
Ulla Popken Bluse, Polka Dots, oversized, Halbarm, selection - Große Größen in hellrot
79,99

6. Absätze strecken Deine Figur

Hosen für dicke Oberschenkel und Waden

Schuhe mit Absatz sind ideal für eine schlanker wirkende Silhouette. Durch die Höhe der Schuhe werden Deine Beine verlängert und Du wirkst automatisch schmaler.

Die Schuhe sollten keinen zu dünnen Absatz besitzen und keine allzu filigranen Details haben, damit der Fuß nicht zu wuchtig wirkt und so einen gegenteiligen Effekt hervorruft. Dünne Riemchen an der Fessel etwa lassen Dich voluminöser erscheinen.

Pumps mit großem Zehen-Dekollete, also im Zehenbereich weit ausgeschnitten, sind perfekt. Eine spitze Kappe verlängert Dein Bein zusätzlich. Mittlerweile gibt es viele Hersteller, die ihre Modelle zusätzlich in der "wide fit" Version anbieten. Diese Schuhe sind breiter geschnitten und passen auch beim einen höheren Rist.

Stiefel bei kräftigen Waden? Ja klar, gewusst wie!

Stiefel sind nochmal ein spezielles Thema, gerade bei dicken Waden. Auch da gibt es zum Glück viele Hersteller, die mittlerweile "wide fit" anbieten, also Modelle mit größerer Schaftweite. Eine Alternative ist ein Schaft aus Stretch oder zumindest eine Materialkombination aus Leder und Stretch.

Bei Stiefeln solltest Du zusätzlich darauf achten, dass sie nicht genau an der stärksten Stelle Deiner Wade enden, womöglich noch mit einer Umrandung aus Strick oder Fell. Idealerweise gehen Stiefel bei Dir fast bis zur Kniekehle oder Du greifst alternativ zu Stiefeletten und Ancle Boots.

Diese Schuhe und Stiefel sind weiter geschnitten:

ASOS DESIGN= Alix – Schwarze Wanderstiefel in weiter Passform
ASOS DESIGN
ASOS DESIGN= Alix – Schwarze Wanderstiefel in weiter Passform
28,65
Pumps 'WIDE FIT NAVY EMILY SLING BACK COURT'
Dorothy Perkins
Pumps 'WIDE FIT NAVY EMILY SLING BACK COURT'
34,90
New Look Wide Fit – Schwarze Stiefeletten mit Absatz, weite Passform
New Look Wide Fit
New Look Wide Fit – Schwarze Stiefeletten mit Absatz, weite Passform
17,84

7. Do's & Dont's für kräftige Beine

Dos

✔ Kleider und Röcke in A-Linie

✔ Wickelkleider

✔ weite, schwingende Röcke

✔ Hosen: nach speziellen Curvy-Linien gucken

✔ Hosen: Zigarette, Bundfalten, Paperbag

✔ Jeans: Mom Jeans, Slouchy, Balloon

✔ Hosen/Jeans: Karotten-Schnitt (konisches Hosenbein)

✔ Hosen/Jeans: 7/8 Länge

✔ Hosen, Röcke: dunkle Farben, uni

✔ feste Stoffe

✔ Oberkörper betonen

✔ spitze Pumps (wide fit)

✔ kniehohe Stiefel (wide fit)

✔ breite Absätze (Blockabsatz)

Don'ts

✘ Bodycon Kleider

✘ hautenge Bleistiftröcke

✘ zu enge Hosen (Querfalten!)

✘ Marlenehose

✘ Palazzohose

✘ Hosen, Röcke: dünne, glänzende Stoffe

✘ Hosen, Röcke: helle Farben, großgemustert

✘ wadenhohe Stiefel

✘ Schuhe: schmale Fesselriemchen

✘ Schuhe: dünne Absätze

✘ grenzwertig: Minirock, Shorts und Bermudas